Zuschreibung

Zuschreibung

* * *

Zu|schrei|bung 〈f. 20das Zuschreiben, insbesondere das Zuordnen der Urheberschaft ● die \Zuschreibung von Gemälden

* * *

Zu|schrei|bung, die; -, -en:
das Zuschreiben.

* * *

Zuschreibung,
 
1) Betriebswirtschaftslehre: Wertaufholung, die Erhöhung des Buchwerts von Gegenständen des Anlagevermögens zum Ausgleich überhöhter Abschreibung oder unterlassener Aktivierung in früheren Perioden. Für Unternehmen besteht gemäß § 253 und § 254 HGB in der Bilanz grundsätzlich ein Zuschreibungswahlrecht zur Korrektur früherer Abschreibungen bis zur Obergrenze der Anschaffungs- oder Herstellungskosten. Für Kapitalgesellschaften sieht § 280 Absatz 1 HGB ein Zuschreibungsgebot vor, soweit nicht gemäß § 280 Absatz 2 HGB aus steuerlichen Gründen (im Sinne § 6 Absatz 1 EStG) der niedrigere Wertansatz beibehalten werden darf. Durch Zuschreibung werden stille Reserven aufgedeckt und das bilanzielle Eigenkapital erhöht. Insofern dienen Zuschreibungen zur Bilanzbereinigung bei einer Sanierung, zur Deckung von Verlusten sowie zur Angleichung an Steuerbilanzwerte.
 
 2) Kunstwissenschaft: die durch Stilvergleich und naturwissenschaftlichen Untersuchungen vorgenommene Bestimmung des Autors eines Kunstwerks, das weder durch eine Signatur noch durch schriftliche Quellen als authentische Arbeit eines Künstlers ausgewiesen ist.
 
 3) Recht: Grundstückszusammenlegung.

* * *

Zu|schrei|bung, die; -, -en: 1. a) das Zuschreiben (1 a): die ... Erstaufführung der „Markus-Passion“ ..., deren Z. an Carl Philipp Emanuel Bach mittlerweile bezweifelt wird (Welt 8. 3. 89, 2); b) das Zuschreiben (1 b): dass der literarische Rang nichts ist, was dem Dichter innewohnte, sondern eine Z., die die Kritiker ... vornehmen (sondern etwas, was ihm die Kritiker zuschreiben; W. Schneider, Sieger 458). 2. (selten) das Zuschreiben (2, 3).

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Zuschreibung — bezeichnet: im Rechnungswesen die Erhöhung bilanzieller Buchwerte, siehe Zuschreibung (Rechnungswesen) in der Soziologie Merkmale des sozialen Status, siehe Strukturfunktionalismus in der Sozialpsychologie die Attribution in der Kunstwissenschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Zuschreibung — Wertaufholung. 1. Begriff: Erhöhung des ⇡ Buchwertes von ⇡ Vermögensgegenständen: a) Als Folge einer Wertzunahme, ohne dass sich die Substanz oder Wesensart des Wirtschaftsgutes geändert hat; b) als Korrektur überhöhter Abschreibungen früherer… …   Lexikon der Economics

  • Zuschreibung — Zu|schrei|bung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Zuschreibung (Rechnungswesen) — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Zuschreibung ist im Handels , Bilanz und Steuerrecht die Erhöhung des Buchwerts eines Vermögensgegenstandes gegenüber dem …   Deutsch Wikipedia

  • Zuschreibung (Kunst) — Ein Werk der Architektur, der Bildenden Kunst oder der Angewandten Kunst wird dann einem Künstler zugeschrieben, wenn diese Identifizierung nicht auf einer Signatur oder auf anderen absolut eindeutigen Belegen beruht, sondern auf Grund von… …   Deutsch Wikipedia

  • Wertaufholung — ⇡ Zuschreibung …   Lexikon der Economics

  • Wertaufholung — Zuschreibung ist ein Fachbegriff der Betriebswirtschaftslehre und der Soziologie. Inhaltsverzeichnis 1 Betriebswirtschaft 1.1 Allgemein 1.2 Wertaufholung 2 Soziologie 3 Sozialpsycho …   Deutsch Wikipedia

  • Wertaufholungsgebot — Zuschreibung ist ein Fachbegriff der Betriebswirtschaftslehre und der Soziologie. Inhaltsverzeichnis 1 Betriebswirtschaft 1.1 Allgemein 1.2 Wertaufholung 2 Soziologie 3 Sozialpsycho …   Deutsch Wikipedia

  • Beilegung — Zuschreibung * * * Bei|le|gung 〈f. 20〉 das Beilegen * * * Bei|le|gung, die; , en: das ↑ Beilegen (3); das Beigelegtwerden: die B. des Konflikts. * * * Bei|le|gung, die; , en: das Beilegen (3): die B. des Konflikts auf dem Verhandlungsweg… …   Universal-Lexikon

  • Attribuierung — Zuschreibung; Attribution * * * At|tri|bu|ie|rung, die; , en: das Attribuieren; das Attribuiertwerden. * * * Attribuierung,   subjektive Deutungen, mit deren Hilfe Menschen im Alltag versuchen, sich das Zustandekommen von Handlungen und… …   Universal-Lexikon


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»